Alle Bestellungen ab 25€/50€ (Europa) versandkostenfrei

Bietet ein Tuch Schutz vor dem Coronavirus?

Bietet ein Tuch Schutz vor dem Coronavirus?

März 18, 2020

Alle Menschen in Tschechien müssen im Kampf gegen das neuartige Coronavirus in der Öffentlichkeit eine Mund- und Nasenbedeckung tragen. Das beschloss das Kabinett des populistischen Regierungschefs Andrej Babis am Mittwoch. Zur Bedeckung von Mund und Nase könnten medizinische Mund- und Atemschutzmasken, aber auch ein Schal, ein Tuch oder eine Sturmhaube dienen, sagte eine Sprecherin des Innenministeriums in Prag der Deutschen Presse-Agentur. Dies schreibt die Zeitung Welt auf ihrer Internetseite
Doch in wieweit schützen Baumwolltücher vor der Übertragung des Virus?
Das Corona-Virus wird über eine Tröpfchen-Infektion übertragen. Um dies zu vermeiden, rät Virologe Alexander Kekulé einen Abstand von 2m zu anderen Personen einzuhalten. Das Coronavirus hat es auf die Schleimhäute von Augen, Mund und Nase abgesehen. Nur durch diese kann es in den Körper eindringen. Zusätzlichen Schutz bieten eine normale Brille oder ein über Nase und Mund gespanntes Stofftuch. Ein Stofftuch ist nach Waschen bei 60 Grad wieder einsatzbereit. Ein kuscheliges Baumwolltuch kann also durchaus verhindern, dass die gefürchteten Tröpfchen zum Gesicht durchdringen oder dass man sich zu häufig ins Gesicht fasst.
Wichtig ist auch regelmäßiges Händewaschen, Kleidung, mit der man draußen war, wechseln und auch jeden Abend die Haare zu waschen. Da ich ein positiver Mensch bin, finde ich den letzten Rat sehr wichtig: Gelassen bleiben! Denn wer sich trotz aller Schutzmaßnahmen infiziert, hat in der Regel eine über 99-prozentige Überlebenschance. Nachzulesen online hier


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

Trag Dich jetzt für unseren Newsletter ein und erhalte einen 10% Gutschein auf Deine erste Bestellung. 
Den Gutscheincode erhältst du per Mail direkt nach deiner Anmeldung.